Tragen Sie bitte einen Mund-Nasen-Schutz (selbst mitbringen)!

 

FRANCESCO LOPES

MADRE OSCURA


22.10. bis 13.11.2021

 

Francesco Lopes’ künstlerische Recherche wird vom Studium des Lichts und dessen Wirkung auf den Menschen im sozialen, kulturellen und religiösen Kontext geleitet. Licht dient der Orientierung, bestimmt den Zyklus der Jahreszeiten, das Entstehen und Vergehen. Seit alten Zeiten gibt es Erzählungen über die Veränderungen des Lichts und der Vegetation.

Sterben, Schmerz und Tod gehören zum Leben; die Menschen begehen Rituale und feiern Prozessionen in der Hoffnung auf Erneuerung, Geburt, Wiedergeburt, Auferstehung. Dabei nimmt die Mutter eine wichtige Rolle ein.

Francesco Lopes untersucht die Rituale und Prozessionen anlässlich der Wintersonnenwende und des Karfreitags in Syrakus. In der Dunkelkammer entstehen analoge schwarz-weiß Unikate auf gebrauchten Stoffen.